Design eines interaktiven GUI-Mockups zur Unterstützung der Notrufabfrage in Leitstellen

Masterarbeit

Im Fall eines Notrufs müssen Disponenten in Leitstellen innerhalb kürzester Zeit die notwendigen Informationen der Anrufer*innen erfassen, um die Situation richtig einzuschätzen und ggf. das passende Rettungsmittel zu entsenden. Im deutschsprachigen Raum existieren zur Unterstützung der Notrufabfrage bereits einige Software-Lösungen, die die aktuellen Anforderungen der Leitstellen nicht mehr erfüllen. Daher beschäftigen sich sowohl Forschung als auch Praxis mit dem Design neuer, KI-basierter Softwaresysteme für die Notrufabfrage.

Zielsetzung der Arbeit

Ziel der Arbeit ist es, ein interaktives und „klickbares“ Design für eine Nutzeroberfläche für ein Notrufabfragesystem für deutschsprachige Leitstellen zu erstellen. Grundlage dieses Systems sollen später verschiedene KI-Methoden darstellen, die aber nicht Teil dieser Arbeit sind.

Fragestellungen

Wie muss die Nutzeroberfläche eines effizienten, dynamischen, KI-basierten Notrufabfragesystems aussehen?

Welche technische Umsetzung und gestalterischen Elemente sollten für eine solche Nutzeroberfläche gewählt werden?

Methodik / Vorgehensweise

Entwicklung eines GUI-Mockups als Artefakt eines Design Science Research Projekts:

Anforderungserhebung, Darstellung des Notrufprozesses, Definition von Schnittstellen

Erstellung von Design Requirements und Design Principles auf Basis einer Literaturrecherche und Experteninterviews

Erstellung eines klickbaren Mockups der Nutzeroberfläche, das die verschiedenen Elemente zeigt und auch die Abläufe verdeutlicht

Analyse möglicher technischer Umsetzungen und „moderner“ Elemente wie 3D, Gamification etc.

Evaluation des Mockups mit (deutschsprachigen) Experten

Beginn/Betreuerin

Beginn ab sofort. Bei Interesse bitte melden bei: Melanie Reuter-Oppermann (oppermann@is.tu-darmstadt.de)

Die Leitstelle Zürich unterstützt die Masterarbeit als Anwendungspartner. Eine Bereitschaft nach Zürich zu reisen, zum Beispiel für Interviews oder die Evaluation des Mockups, sollte daher gegeben sein. Die Kosten für die Reisen können erstattet werden.