Ein auktionsbasierter Tauschmechanismus für Zeitfenster – Eine systematische Literaturrecherche

Masterarbeit (30 CP), Masterarbeit

Ausgangssituation

Zur Planung und Steuerung von Zeitfenstern an der Laderampe haben sich in den vergangenen Jahren sogenannte webbasierte Zeitfenstermanagementsysteme (ZMS) durchgesetzt. Vor allem große Industrie- und Handelsunternehmen nutzen diese Systeme, um die Wareneingangsprozesse in ihren Lagerhäusern zu optimieren. Für Speditions- und Transportunternehmen hingegen sind mit der Einführung von ZMS, bedingt durch die starre Vergabe von Zeitfenstern nach dem First Come – First Serve (FCFS) – Prinzip, oft Effizienzverluste verbunden. Nutzenbringende Zeitfenster sind schnell nicht mehr verfügbar und eine verspätete Ankunft führt oft zu langen Wartezeiten an der Laderampe. Mit der Integration eines Tauschmechanismus in den zeitfenstergesteuerten An- und Auslieferungsprozess kann diesem Problem begegnet werden. Ein nachträglicher Tausch von Zeitfenstern wird möglich und eine Flexibilitätssteigerung in der Tourenplanung von Speditionsunternehmen kann erreicht werden.

Ziel

Das Ziel dieser Arbeit besteht darin, basierend auf einer systematischen Literaturrecherche zunächst alle für einen Tausch von Zeitfenstern relevanten Mechanismen anhand ihrer Eigenschaften zu identifizieren. Im Anschluss sollen diese Mechanismen mithilfe eines geeigneten Bewertungsverfahrens gegenübergestellt und bewertet werden.

Bei Interesse an der Abschlussarbeit schicken Sie bitte einen aktuellen Leistungsspiegel an roeper@log.tu-darmstadt.de

Literatur

Margaretha Gansterer, Richard F. Hartl (2017), Collaborative vehicle routing: a survey, European Journal of Operational Research

Su Xiu Xu, George Q. Huang (2014), Efficient auctions for distributed transportation procurement, Transportation Research Part B: 47-64

Su Xiu Xu, George Q. Huang, Meng Cheng (2017) Truthful, Budget-Balanced Bundle Double Auctions for Carrier Collaboration. Transportation Science 51(4):1365-1386.