Überblick über hybride Optimierungs- und Simulationsmethoden in der maritimen Containerlogistik

Überblick über hybride Optimierungs- und Simulationsmethoden in der maritimen Containerlogistik

Bachelorarbeit, Masterarbeit

Art der Arbeit: Bachelorarbeit, Masterarbeit

Hintergrund:

Der als Seefracht verschiffte Containerverkehr nimmt seit Jahrzehnten stetig zu. Da gleichzeitig die bestehenden Kapazitäten (Liegeplätze an Häfen, Containerbrücken, Schiffe etc.) nur langsam und mit großem Kapitaleinsatz erweitert werden können, müssen die vorhandenen Ressourcen möglichst effizient eingesetzt werden. Gerade in der maritimen Containerlogistik sind quantitative (Optimierungs)methoden daher weitläufig im Einsatz.

Viele Praxisprobleme in diesem Kontext entziehen sich allerdings der analytischen Lösbarkeit aufgrund ihrer großen Komplexität und der unsicheren Datenlage. In solchen Fällen bieten sich hybride Optimierungs- und Simulationsmethoden an, die analytische Optimierungswerkzeuge kombinieren mit Simulationstools, die komplexe stochastische Systeme abbilden können.

Ziel:

Ziel dieser Arbeit ist es, einen systematischen Literaturüberblick über hybride Optimierungs- und Simulationsmethoden in der maritimen Containerlogistik zu geben. Die Literatur soll außerdem klassifiziert und anschaulich aufbereitet werden.

Betreuer/in: Jun.-Prof. Dr. Simon Emde

Bewerbung: Bitte nutzen Sie zur für Ihre Bewerbung unser Bewerbungsformular. Das Formular sowie weitere Informationen zu den Abschlussarbeiten unseres Lehrstuhls sind auf unserer Website unter der Rubrik Lehre » Abschlussarbeiten zu finden.

Hinweis: Am Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik ist eine ergänzende Arbeit ausgeschrieben. Gerne können sich auch Teams bewerben!