Windkrafträder durch 3D-Druck

FachgebieteundEinrichtungen

02.04.2019

Windkrafträder durch 3D-Druck

Fachgebiet Technologie- und Innovationsmanagemen beteiligt sich an interdisziplinärer Lehrveranstaltung

Im Wintersemester 2018/19 wurde zum ersten Mal die interdisziplinäre Lehrveranstaltung „Design for Additive Manufacturing“ angeboten, in der Masterstudierende den Umgang mit 3D-Drucktechnik an einem praxisnahen Beispiel erlernen.

Prof. K. Hofmann
Prof. K. Hofmann

Das Projektseminar, das vom Fachgebiet Technologie- und Innovationsmanagement von Prof. Dr. Alexander Kock gemeinsam mit den Fachgebieten Produktentwicklung und Maschinenelemente (Fachbereich Maschinenbau,) Integrierte Elektronische Systeme (Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik) und Fassadentechnik (Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften) angeboten und betreut wird, ermöglicht den Studierenden, ein funktionsfähiges Windkraftrad in Schaukastengröße anzufertigen und führt sie dabei durch den gesamten Fertigungsprozess.

Die Veranstaltung bot den Studierenden die Möglichkeit, mit additiven Fertigungstechniken zu experimentieren sowie technische und ökonomische Chancen und Risiken zu evaluieren. Dabei stellt die Teilnahme von Studierenden verschiedener Studiengänge Herausforderungen an die Lehrveranstaltung hinsichtlich der unterschiedlichen Fachkompetenzen im Umgang mit 3D-Druckern. Zugleich fördert das Konzept die kreative Suche nach eigenen Lösungsansätzen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich durch ihre spezifischen Qualifikationen ergänzen.

zur Liste