Klarer Karriereweg vom Postdoc zur Professur

FachgebieteundEinrichtungen

31.01.2018

Klarer Karriereweg vom Postdoc zur Professur

Dr. Eric Grosse ist einer der fünf Athene Young Investigators der zweiten Ausschreibungsrunde

Der Fachbereich freut sich, dass Dr. Eric Grosse, Habilitand am Fachgebiet Produktion und Supply Chain Management von Prof. Dr. Christoph Glock, zu einen der fünf Athene Young Investigators gehört, die in der zweiten Ausschreibungsrunde in das Programm aufgenommen wurden. Seine Arbeit als Athene Young Investigator hat Dr. Grosse bereits im Oktober 2017 aufgenommen.

Dr. Eric Grosse (rechts) mit den Athene Young Investigators der zweiten Ausschreibungsrunde und Prof. Dr. Mira Mezini. Bild: Sandra Junker.
Dr. Eric Grosse (rechts) mit den Athene Young Investigators der zweiten Ausschreibungsrunde und Prof. Dr. Mira Mezini. Bild: Sandra Junker.

Dr. Eric Grosse befasst sich in seiner Forschung mit der Nachhaltigkeit bei der Planung von Logistiksystemen und setzt seinen Schwerpunkt auf Human Factors und Ergonomie, also die Mensch-Maschine-Schnittstellen. Mit der Berücksichtigung des „Humankapitals“ verfolgt er einen interdisziplinären Ansatz, der die Optimierung des prozessorientierten Lagermanagements ganzheitlich betrachtet; ein Blickwinkel, der in der bisherigen Forschung nur wenig berücksichtigt wird. Im Rahmen seiner Athene Young Investigator Arbeit beschäftigt er sich zudem mit Forschungsprojekten, die das Management der Digitalen Transformation im Operation- und Supply Chain Management untersuchen. Mit der Ernennung zum Athene Young Investigator erhält Dr. Eric Grosse auch das Promotionsrecht, d. h. er wird in den nächsten 5 Jahren in die Betreuung von Doktorandinnen und Doktoranden am Fachgebiet Produktion und Supply Chain Management eingebunden.

Das Athene Young Investigator Nachwuchsprogramm der TU Darmstadt fördert junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf ihrem Weg vom Postdoc zur Professur. Beschlossen wurde das Programm im Juli 2016 und seitdem wurden bereits insgesamt neun Athene Young Investigators ausgezeichnet, die während einer Förderdauer von bis zu 5 Jahren ein eigenes Budget erhalten und mit professoralen Rechten ausgestattet werden. Bewerberinnen und Bewerber für das Postdoc-Karriereprogramm müssen neben exzellenter Forschung auch herausragende Leistung in der Lehre und im Management nachweisen. Vorausgesetzt werden eine hervorragende Dissertation, Publikationen mit hohem Impact sowie wissenschaftliche Vernetzung und Kooperationen.

Das Förderprogramm befindet sich mit der zweiten Ausschreibungsrunde noch in einer Pilotphase, doch bereits jetzt lässt sich eine erste Zwischenbilanz ziehen, nachzulesen im Interview mit der TU-Vizepräsidentin für Forschung und Innovation, Prof. Dr. Mira Mezini.

zur Liste