Immobilienwirtschaftliche Konferenz

FachgebieteundEinrichtungen

06.12.2019

Immobilienwirtschaftliche Konferenz

Kooperation mit der Schader-Stiftung

Prof. Dr. Andreas Pfnür, Fachgebiet Immobilienwirtschaft und Baubetriebswirtschaftslehre, und die in Darmstadt ansässige Schader-Stiftung haben sich beide der Verzahnung von Gesellschafts- und Bauwissenschaft verschrieben. Dieses gemeinsame Intresse mündete nun in der Durchführung der 8. Immobilienwirtschaftlichen Konferenz, die unter dem Motto "Bridging the Gap between Corporate and Real Estate“ statt fand. An der Kooperation waren darüber hinaus der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) und CoreNet Global beteiligt.

Bild: FG Immobilenwirtschaft und Baubetriebswirtschaftslehre
Bild: FG Immobilenwirtschaft und Baubetriebswirtschaftslehre

Die hochkarätig besetzte Konferenz verfolgte die Idee, die Bedeutung des Wirtschaftsgutes Immobilie für den Transformationsprozess von Unternehmen und Gesellschaft zu beleuchten. „Häufig ist zu beobachten“, so Prof. Dr. Andreas Pfnür, „dass sich Unternehmen die Rolle von Immobilien gar nicht richtig bewusst machen, während bau- und immobilienwirtschaftliche Akteure zu weit entfernt von den Unternehmen und ihren Anforderungen sind.“ Hinzu käme, dass insbesondere beim Thema Klimaschutz, zu viel über Wohnimmobilien diskutiert würde, während die Reserven, die in Unternehmensimmobilien lägen, nicht ausreichend beleuchtet würden. Wie der Wissenschaftlicher weiter betont, zeigten alle Untersuchungen, dass wir erst am Anfang eines umfassenden Transformationsprozesses stünden, der aus den Veränderungen in der Arbeitswelt, der Digitalisierung und dem Megathema Nachhaltigkeit gespeist würde.

Vor diesem Hintergrund diskutierten Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft in mehreren Panels die aktuellen Herausforderungen der Immobilenbranche.

Mehr zur 8. Immobilienwirtschaftlichen Konferenz

zur Liste