Bewerbungsverfahren

© Larissa Horn

Bewerbung und Auswahl

Das Bewerbungsverfahren für die Austauschprogramme der TU Darmstadt findet 1 – 1,5 Jahre vor dem geplanten Auslandsaufenthalt statt. Die Bewerbungsfrist für einen Auslandsaufenthalt im WiSe 2020/2021 und/oder SoSe 2021: 15.11. – 30.11.2019 (23:59 Uhr).

Bewerbung

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen müssen im Studienbüro des Fachbereichs Rechts- und Wirtschaftswissenschaften eingereicht werden. Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich während des jeweils aktuellen Bewerbungszeitraumes angenommen.

Sie bestehen aus:

In Dateiform (elektronisch):

Bewerbungsbogen des Fachbereichs Rechts- und Wirtschaftswissenschaften

Öffnen Sie das PDF-Formular und füllen Sie es in Adobe Acrobat aus. Achten Sie darauf, dass Ihre Angaben mit denen der Online-Bewerbung übereinstimmen. Speichern Sie mit ‚Datei speichern‘ und schließen Sie danach Adobe Acrobat. Um Ihre Datei zu überprüfen, öffnen Sie diese erneut. Die Formularfelder müssen noch als solche vorhanden und bearbeitbar sein. Die Datei darf nicht schreibgeschützt sein. Senden Sie das vollständig ausgefüllte Formular an: .

In Papierform (einfache Ausfertigung):

Checkliste (Deckblatt)

• Ausdruck des Online-Bewerbungsbogens des Referats Internationale Beziehungen und Mobilität

• Leistungsspiegel (Selbstausdruck), bei Master-Studierenden zusätzlich eine Kopie des Bachelor-Zeugnisses

• Einseitiges Motivationsschreiben mit Erläuterung des Studienvorhabens im Ausland, aus welchem Ihr Interesse für den Auslandaufenthalt und die Wahl Ihrer Wunschuniversität hervorgeht

• Lebenslauf

• Bei manchen Universitäten müssen Sie zum Zeitpunkt der Bewerbung an der Partnerhochschule Sprachnachweise vorlegen (gemäß dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen)

Bitte geben Sie die Bewerbungsunterlagen in der aufgeführten Reihenfolge, gelocht und mit einem Heftstreifen zusammengehalten während der Servicezeiten im Studienbüro ab. Bitte verwenden Sie keine Bewerbungsmappen oder Klarsichtfolien.

Sie haben auch die Möglichkeit, sich auf die Plätze der technischen Fachbereiche (Bauingenieurwesen, Maschinenbau, Elektro- und Informationstechnik, Informatik) zu bewerben. Beachten Sie hierbei, dass voraussichtlich nur technische Fächer an der Partnerhochschule belegt werden können und die Studierenden des jeweiligen Fachbereichs vorrangig behandelt werden. Ihre Bewerbungsunterlagen – auch für die Plätze anderer Fachbereiche – sind wie oben beschrieben im Studienbüro des Fachbereichs Rechts- und Wirtschaftswissenschaften einzureichen.

Auswahl

Die Auswahl der Kandidat_innen erfolgt anhand verschiedener Kriterien (Leistungsstand, Motivation, gesellschaftliches Engagement, zusätzliche Praktika, HiWi-Stellen, Werkstudententätigkeit, etc., bereits absolvierter Studienaufenthalt im Ausland; bei gleicher Eignung werden weibliche Studierende bevorzugt). Bei gleicher Eignung von Bewerber_innen behält es sich der Fachbereich vor, im Dezember Auswahlgespräche durchzuführen.

Die Vorauswahl der Kandidat_innen des Fachbereichs wird an das Referat Internationale Beziehungen und Mobilität weitergeleitet. Dort wird die Auswahl geprüft und es erfolgt die verbindliche Nominierung der Kandidaten_innen. Das Referat für Internationale Beziehungen & Mobilität informiert Sie anschließend über den Status Ihrer Bewerbung und das weitere Vorgehen.

Präsentation Infoveranstaltung GoOut Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften 2019