ERASMUS Dozentenmobilität

© Larissa Horn

ERASMUS Dozentenmobilität

Mit der Dozentenmobilität werden Lehraufträge gefördert, die von Wissenschaftlichen Mitarbeiter_innen der TU Darmstadt an einer europäischen Partneruniversität durchgeführt werden. Der Aufenthalt an der Partneruniversität muss mindestens fünf Arbeitstage und darf höchstens sechs Wochen umfassen.

Förderkriterien

Als besonders förderungswürdig gelten Lehraufenthalte, die mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllen:

  • Entwicklung neuer Lehrmaterialien
  • Bereicherung des Lehrangebots an der Partneruniversität
  • Kooperationspflege mit der Partneruniversität
  • Aufbau bzw. Vorbereitung neuer Kooperationen und Netzwerkbildung

Finanzielle Förderung

Mit dem Mobilitätszuschuss der EU sollen die zusätzlichen Kosten, die durch einen Lehraufenthalt im Ausland entstehen, gedeckt werden. Der Betrag, der aus EU-Mitteln pro Person und Woche gezahlt werden kann, beträgt in der Regel 800 €. Bei längeren Lehraufenthalten beträgt die maximale Fördersumme in der Regel 2000 €. Dozent_innen mit einer Behinderung können zusätzliche Mittel beantragen.

Förderfähig sind:

  • Reisekosten (Flug oder Bahn)
  • Kosten für den ÖPNV vor Ort
  • Unterkunftskosten im Gastland
  • Aufenthaltskosten bis zu einem nach Zielländern gestaffelten EU-Höchstsatz

Fristen

Die Bewerbungsfristen sind:

  • für das WS: 31.03.
  • für das SoSe: 31.10.

Bewerbung und Information

Ausführliche Informationen zum Programm und Bewerbungsverfahren erhalten Sie im Referat Internationale Beziehungen.

ERASMUS Personalmobilität

Mit der Personalmobilität werden Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen von Mitarbeiter_innen (Lehre und Verwaltung) im europäischen Ausland gefördert. Der Aufenthalt ist an europäischen Hochschulen, Unternehmen und Einrichtungen möglich und sollte mindestens fünf Arbeitstage und höchstens sechs Wochen dauern.

Finanzielle Förderung

Das Programm bietet folgende Leistungen:

  • Erstattung von Reisekosten
  • Erstattung von Aufenthaltskosten bis zu einem nach Zielländern gestaffelten EU-Höchstsatz

Bewerbung und Information

Ausführliche Informationen zum Programm und Bewerbungsverfahren erhalten Sie im Referat Internationale Beziehungen.