News aus der Forschung

© Larissa Horn

Aktuelles Forschung

  • 01.07.2020

    Änderungen bei der Promotionsordnung

    Bild: Feliipe Fernandes

    Besondere Bestimmungen des Fachbereichs treten in Kraft

    Am 01.04.2020 treten die Besonderen Bestimmungen des Fachbereichs Rechts- und Wirtschaftswissenschaften zu den Allgemeinen Bestimmungen der Promotionsordnung der Technischen Universität Darmstadt vom 12. Januar 1990 (ABI. 1990, S. 658) in der Fassung der 8. Novelle vom 21.12.2017 (PO/AT) in Kraft.

  • 01.07.2020

    Fachbereichsmanagement

    Bild: Dana Lexa

    Weiterhin kein Publikumsverkehr möglich

    Aufgrund der aktuellen Situation sind alle Einheiten des Fachbereichsmanagements für den Publikumsverkehr geschlossen. Persönliche Termine und Sprechstunden können momentan leider nicht stattfinden. Selbstverständlich sind die Mitarbeiterinnen des Fachbereichsmanagements weiterhin telefonisch, online und schriftlich erreichbar.

  • 26.06.2020

    Disputationen am Fachbereich

    Bild: Felipe Fernandes

    Aktuelle Termine

    Am Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften finden in den nächsten Wochen eine Vielzahl von Disputationen statt, die einen spannenden Einblick in aktuelle Forschungsarbeiten geben:

  • 24.06.2020

    Krisenhelfer Roboter

    Bild: Jakub Kaliszewski

    Studie: Akzeptanz von Robotern steigt in Zeiten der Pandemie

    Sie bewähren sich in der Krise und bauen so Vorbehalte ab: Die Akzeptanz von Robotern steigt in Zeiten von Corona. Das ergeben zwei Studien von Prof. Dr. Dr. Ruth Stock-Homburg, Fachgebiet Marketing und Personalmanagement. Sie untersucht den Einsatz von Robotern im Kundenkontakt und in Teams in Unternehmen seit Ausbruch der Coronavirus-Pandemie. Die Unterstützung durch Roboter wird demnach begrüßt und die Zusammenarbeit mit ihnen in Teams als effizient und produktiv eingeschätzt. Die Sorge um soziale Aspekte bleibt jedoch. Unternehmen müssten nun schnell reagieren.

  • 09.06.2020

    Studie zur Eindämmung der Corona-Pandemie

    Dr. Johannes Rode

    Effekte der Maskenpflicht

    Wie haben sich die Infektionszahlen mit Covid-19 in Jena, wo die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes sehr früh eingeführt wurde, im Vergleich zu anderen Städten entwickelt? Dieser Frage ist Dr. Johannes Rode, Fachgebiet Internationale Wirtschaft, zusammen mit drei anderen Wissenschaftlern nachgegangen. Das Ergebnis: Die sogenannte Maskenpflicht, also die allgemeine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, zum Beispiel beim Einkaufen oder in öffentlichen Verkehrsmitteln, trägt offenbar deutlich zur Eindämmung der Corona-Pandemie bei.

  • 18.05.2020

    Gene und das Gefühl fürs Geld

    Bild: Patrick Bal

    Studie untersucht, was empfundene Einkommensgerechtigkeit beeinflusst

    Ob Menschen ihr Einkommen als fair empfinden, ist nicht nur für sie selbst wichtig, sondern unter anderem auch für den Arbeitsmarkt. Aber welche Faktoren – Umwelt oder Gene – haben Einfluss auf die empfundene Einkommensgerechtigkeit? Dieser Frage gingen Prof. Dr. Michael Neugart und Selen Yildirim, Fachgebiet Finanzwissenschaft und Wirtschaftspolitik, nach. Die teils überraschenden Ergebnisse ihrer Forschung veröffentlichten sie im Journal „Economics and Human Biology“.