Stellungnahme der Fachschaft zu den Entwicklungen im SoSe20

09.05.2020

Liebe Studierende,

die aktuelle Situation ist derzeit alles andere als leicht für euch. Auch im Universitätsbetrieb kommt es an vielen Stellen zu Schwierigkeiten und die Fragen häufen sich. Da wir viele Mails und Nachrichten von euch erhalten, möchten wir uns auf diesem Wege zur aktuellen Situation äußern. Seit Semesterbeginn sind wir mit den Professoren und dem Studienbüro im Kontakt, damit wir eure Fragen bezüglich des aktuellen Semesters möglichst präzise beantworten können. Leider liegen uns zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht alle Informationen vor. Wir sind aber drauf und dran alle offenen Fragen schnell zu klären. Weiterhin versuchen wir unser operatives Geschäft aufrecht zu erhalten, indem wir unsere Sitzungen online abhalten, über alle wichtigen Themen debattieren und auf Anfragen per Mail bestmöglich antworten.

Die Anweisungen aus der Politik kamen für alle Statusgruppen der Universität erst kurz vor Semesterstart. Letztendlich hatten die Lehrstühle nur zwei Wochen Zeit, um ein Lehrkonzept für das Sommersemester 2020 zu erarbeiten. Es werden jedoch bereits diverse digitale Konzepte erfolgreich umgesetzt. So stehen für einen Großteil der Veranstaltungen nun Vorlesungsaufzeichnungen und innovative Lehrangebote zur Verfügung. Insgesamt sehen wir das diesjährige Sommersemester als einen großen Schritt in Richtung digitale Lehre und erhoffen uns auch für die nächsten Semester weitere Fortschritte in diesem Bereich.

Wir möchten aus gegebenem Anlass an dieser Stelle auch auf die Veranstaltungen Statistik 2 und Empirische Wirtschaftsforschung eingehen. Wir stehen aktuell regelmäßig in Kontakt mit Herrn Prof. Krüger, um Wünsche und Bedenken der Studierenden zu kommunizieren. Im Zuge dieser Gespräche hat er uns sein Lehrkonzept für dieses Semester erläutert, welches wir unter den gegebenen Bedingungen für sehr durchdacht und sinnvoll erachten. Für alle Vorlesungsinhalte ist die entsprechende Literatur mit genauen Verweisen auf die Seitenzahlen zur Verfügung gestellt und ergänzend sind Videos auf YouTube verlinkt worden, die den Vorlesungsinhalt auf eine weitere Art näher bringen sollen. Diese Videos sind nicht willkürlich gewählt, sondern stellen eine angemessene Unterstützung der anderen Materialien dar. Um die Sprechstunde zu ersetzen, hat das Fachgebiet angekündigt, mehr Aufwand in die Betreuung des Moodle-Forums zu investieren und eure inhaltlichen Fragen bestmöglich zu beantworten. Wir empfehlen euch diese Möglichkeit zur Klärung von Fragen zu nutzen, um somit den effektivsten Lernfortschritt zu erzielen. Die genaue Umsetzung der Veranstaltung ist ebenfalls im angepassten Dokument “Schritte zum Erfolg in der EWF” im Moodle-Kurs zu finden.

Herr Prof. Krüger möchte weiterhin auf eine Ton- oder Videoaufzeichnung seiner Vorlesungen verzichten. Dies ist aufgrund seiner Persönlichkeitsrechte und der durch das Grundgesetz gesicherten Freiheit der Lehre sein gutes Recht. Wir verstehen, dass dies zum Teil für großen Unmut sorgt, da Vorlesungen das zentrale Element in analogen Lehrformaten sind. Allerdings ist ein digitales Lehrkonzept nicht zwangsläufig von Vorlesungsaufzeichnungen abhängig. Hierbei spielen die digitalen Lehrmaterialien, die den Studierenden zur Verfügung gestellt werden, eine weitaus größere Rolle. Dies hat auch Herr Prof. Krüger bei der Erstellung seines Lehrkonzepts für dieses Semester berücksichtigt. Dieses Konzept ist im ersten Moment vielleicht unvertraut und gewöhnungsbedürftig. Es bedeutet aber nicht, dass es zwangsläufig schlechter als andere Lehrkonzepte sein muss.

Die gegenwärtige Situation bringt eine Reihe von Herausforderungen für uns alle mit sich und es muss klar sein, dass jeder dabei lernt. Wir möchten neuen Konzepten eine Chance geben und appellieren deshalb auch an eure Offenheit – insbesondere in diesem Semester, das mehr als je zuvor vom Selbststudium geprägt sein wird. Wir hoffen, dass Evaluationen aus diesem Semester dazu beitragen, die Lehrkonzepte von Veranstaltungen zukünftiger Semester zu verbessern. Aus diesem Grund beschäftigen wir uns aktuell mit der Entwicklung einer Umfrage. Wir wollen darin eure Erfahrungen sammeln und diese später auswerten, um in Zukunft davon zu profitieren.

Auch die Fachschaft lernt in diesen Tagen dazu, um euch weiterhin bestmöglich zu unterstützen. Wir sind wie immer über die bekannten Kanäle erreichbar und lassen euch beispielsweise nach wie vor Prüfungsprotokolle zukommen.

Wir wünschen euch weiterhin viel Erfolg beim Studieren und freuen uns, euch auch in Zukunft unterstützen zu können.

Eure Fachschaft FB1